Create thrilling, eye-catching cards like no other with our brand new Stamp Club range of Monsters! 

Find Out More
Free U.K. Shipping £20+

Blog

Oranges Kuchenmonster Mit Anke Rühle

Monster gibt es in allen erdenklichen Farbgebungen – sie sind Fantasiegestalten und daher können wir uns bei ihrer farblichen Gestaltung völlig austoben. Und in einem strahlenden, freundlichen Orange überbringt das kleine Kuchenmonster aus dem neuesten Stamp club kit doch wirklich zauberhafte Geburtstagsgrüße, nicht wahr? Wie ihr diese Karte mit dem neuen Set gestalten könnt, zeige ich euch jetzt. Habt viel Spaß beim Lesen.

Meine Materialien:

  • Stamp Club Kit 13 – Little Monsters
  • Embossing-/ Wasserzeichenstempelkissen - z.B. Nuvo - Clear Mark Embossing Pad
  • Embossingpulver weiß - z.B. Nuvo - Embossing Powder - Glacier White
  • Falzbein, z.B. Tonic Studios Precision Glide Folder
  • Tim Holtz Stamping platform
  • Kleber, z.B. Nuvo Smooth Precision Glue Pen
  • Rundpinsel aus dem Nuvo Paint Brush Set
  • Wasserlösliche Stempelkissen nach Wahl
  • Blending tool (z.B. Nuvo - Precision Blender Brushes)

Weitere Materialien:

  • 3D Abstandsklebeband
  • Bastelskalpell
  • Heißluftfön
  • Kreppband
  • Acrylmarker in weiß und schwarz

Es ist Zeit für Party

01: Zu Beginn verwende ich die Monster-Stempel und das kleine Blümchen aus dem Set und embosse sie mit weißem Embossingpulver auf weißem Karteikartenpapier. Dafür benutze ich die Stempelplattform, damit ich die Embossingtinte mehrmals auf das Papier an exakt der gleichen Stelle abstempeln kann. So wird der Stempelabdruck viel gleichmäßiger und genauer.

Weißes Embossing auf weißem Papier ist schlecht zu erkennen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich alle Monster aus dem Set auf einmal embosst habe. Die übrigbleibenden verwende ich später für andere Karten. 


02: Mit den im Set enthaltenen Aussenrand-Stanzen für die Monster stanze ich die fertig embossten Monster aus und lege außer dem Kuchenmonster alle beiseite, die ich für diese Karte nicht benötige.


03: Als nächstes nehme ich Blending brushes zur Hand, um die Monster einzufärben. Für jede Farbfamilie habe ich eine separate Bürste, damit die Farben der Stempelkissen nicht schmutzig werden.

Ich verblende die Farben von oben nach unten von hell nach dunkel. Anschließend nehme ich einen Pinsel zur Hand und koloriere einzelne Details wie Fell, Flecken, Mund oder Zähne. Da meine hier verwendeten Stempelkissen auf Wasser reagieren, kann ich mit Wasser partiell Stellen aufhellen indem ich die Farbe damit anlöse.


04: Mit einem schwarzen und einem weißen Acrylmarker male ich die Augen nach.

01: Zu Beginn verwende ich die Monster-Stempel und das kleine Blümchen aus dem Set und embosse sie mit weißem Embossingpulver auf weißem Karteikartenpapier. Dafür benutze ich die Stempelplattform, damit ich die Embossingtinte mehrmals auf das Papier an exakt der gleichen Stelle abstempeln kann. So wird der Stempelabdruck viel gleichmäßiger und genauer.

Weißes Embossing auf weißem Papier ist schlecht zu erkennen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich alle Monster aus dem Set auf einmal embosst habe. Die übrigbleibenden verwende ich später für andere Karten. 


02: Mit den im Set enthaltenen Aussenrand-Stanzen für die Monster stanze ich die fertig embossten Monster aus und lege außer dem Kuchenmonster alle beiseite, die ich für diese Karte nicht benötige.

03: Als nächstes nehme ich Blending brushes zur Hand, um die Monster einzufärben. Für jede Farbfamilie habe ich eine separate Bürste, damit die Farben der Stempelkissen nicht schmutzig werden.

Ich verblende die Farben von oben nach unten von hell nach dunkel. Anschließend nehme ich einen Pinsel zur Hand und koloriere einzelne Details wie Fell, Flecken, Mund oder Zähne. Da meine hier verwendeten Stempelkissen auf Wasser reagieren, kann ich mit Wasser partiell Stellen aufhellen indem ich die Farbe damit anlöse.


04: Mit einem schwarzen und einem weißen Acrylmarker male ich die Augen nach.


05: Das kleine Blümchen koloriere ich direkt mit den Farben von den Stempelkissen. Dazu drücke ich sie vorsichtig auf einen Acrylblock um etwas Pigment darauf zu geben, welches ich dann mit dem Pinsel aufnehmen kann.


06: Zum Ausschneiden des Blümchens kann die im Set enthaltene Stanze verwendet werden. Ich habe mich für die Verwendung eines Bastelskalpells entschieden, damit ich es konturentreu ausschneiden kann.


07: Um das Blümchen am Monster zu befestigen schneide ich einen schmalen Schlitz direkt an der weiß embossten Linie der Monsterpfote. Dort stecke ich das Blümchen hindurch und klebe es sowohl auf der Vorderseite als auch der Hinterseite mit wenigen punktuell gesetzten Klebetropfen fest. Für diese Arbeit eignet sich der Nuvo Smooth Precision Glue Pen perfekt, da er eine sehr feine Spitze hat.


08: Für den Hintergrund stemple ich zuerst die Schriftzüge mit mehreren Farben auf. Dabei gehe ich so vor, dass ich den Stempel zuerst komplett mit der hellsten Farbe betupfe und abstemple und das 2-3mal wiederhole. So sind die Farben sehr kräftig.

Danach verwende ich die nächstdunklere Farbe und trage diese mit einem Blending brush auf. Ich lasse den Anfang des Stempelspruchs sauber und gebe etwas versetzt die Farbe auf den Stempel. Den Vorgang wiederhole ich mehrmals, bis mir der Übergang der Farben gefällt. Mit dieser Vorgehensweise ist ein sehr weicher Farbübergang möglich.

Das Ganze wiederhole ich solange bis ich zum Schluss die dunkelste Farbe auf die letzten Buchstaben des Spruchs auftrage.


09: Bei den Dekorationselementen im Hintergrund verwende ich die gleiche Technik. Erst die hellste Farbe auf den Stempel auftragen, abstempeln und dann mit einer dunkleren Farbe mit Hilfe des Blending brushes farbliche Akzentuierungen setzen.


10: Einen vorbereiteten Din A6 großen Kartenrohling färbe ich an den Rändern mit zwei kräftigen, dunkleren Orange-/ Rottönen ein.


11: Auf diesem Bild seht ihr die vorbereiteten einzelnen Elemente. Den Hintergrund habe ich an allen 4 Seiten 3mm schmaler zu dem Din A6 Format zurechtgeschnitten.


12: Den farbigen Hintergrund klebe ich mittig auf den Kartenrohling.


13: Auf die Rückseite des kleinen Monsters klebe ich abschließend Abstandsklebeband auf und befestige es auf der Karte. Fertig ist eine wunderbar fröhliche Geburtstagskarte.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Bleibt kreativ.


LG, Anke

Buy The Craft Project

Tags:

Older Post
Newer Post

This website uses cookies to ensure you get the best experience. Learn more

Ok, got it