Our BRAND NEW Nautical themed stamp set will float your boat. Don't miss out!

Find out more
Free U.K. Shipping £20+

Blog

Malen Sie wunderschöne Sonnenblumen mit Aquarelle mit Anke Rühle

Für mich ist eines der schönsten Dinge im Sommer, dass man überall die wundervollsten Blumen sehen kann. Und gerade Felder voller Sonnenblumen zaubern mir dabei einfach immer ein Lächeln ins Gesicht. Mit dem neuen Stamp Kit „Sunflowers and Sunshine“ lässt sich diese gute Laune aufs Papier bringen. Wie vielfältig dabei allein schon das Stempelset ist, zeige ich euch heute.

Meine Materialien:

  • Stamp Club 10
  • Tim Holtz Hebelschneidemaschine
  • Tim Holtz Stamping platform
  • Nuvo - Shimmer Powder (Blue Blitz, Green Parade, Atlantis Burst, Solar Flare, Sunray Crosette, Golden Sparkler)
  • Kleber, z.B. Nuvo Smooth Precision Glue Pen
  • Schere, z.B. Tim Holtz - Non-Stick Micro-Serrated Multi-Cutter 7"
  • Wasserfestes Stempelkissen in schwarz, z. B. Nuvo Ink Pad - Black Shadow
  • Wasserfeste Stempelkissen braun, grün und gelb, z.B. Nuvo Diamond Hybrid Ink Pads - Woodland Walk Set
  • Embossing Stempelkissen, z. B. Nuvo - Clear Mark Embossing Pad
  • Embossingpulver weiß/ gold, z.B. Nuvo Embossing Powder - Glacier White & Classic Gold
  • Aquarellpapier, z. B. Craft Perfect Watercolour Pads
  • Aquarellfarben, z. B. Nuvo Watercolour Pencils oder Nuvo Aqua Flow Pens
  • Aquarellpinsel, z.B. Nuvo Paint Brush Set

Weitere Materialien:

  • Maskierpapier
  • Bastelskalpell + Lineal
  • Fade out ink Stempelkissen
  • Farbiger Tonkarton nach Wahl
  • Doppelseitiges Abstandsklebeband
  • Sprühflasche
  • Wasserbecher

Karte 1+2 – schnell und simpel

01: Für die ersten beiden Karten verwende ich den großen Bordürenstempel aus Sonnenblumen und Blättern. Diesen positioniere ich in der Stempelplattform und fixiere ein Din A6 großes Blatt Aquarellpapier mit den Magneten.

Wenn ihr sicher gehen wollt, dass euch beim mehrmaligen Stempeln nichts verrutscht, dann könnt ihr zusätzlich das Papier mit Kreppband sichern oder es ganz am Rand anlegen. So lässt sich nach jedem Stempelvorgang prüfen, ob alles noch an richtiger Stelle sitzt.

Für die erste Karte verwende ich zum Embossen goldenes Embossingpulver.


02: Bei der zweiten Variante nutze ich weißes Embossingpulver. Um sicherzugehen, dass der Stempelabdruck auf das Aquarellpapier komplett übertragen wird, drücke ich den Stempel mehrfach ab, bevor ich das Pulver darüber streue und mit einem Heißluftfön erhitze.


03: Ich koloriere die Motive, indem ich das Papier vollflächig mit Wasser einsprühe und darauf gezielt die Schimmerpuder streue. Mit einem Pinsel lassen sich die farbigen Pigmente gegebenenfalls an die gewünschten Stellen schieben.

Mit einem feinen, feuchten Pinsel lassen sich wunderbar von einen Acrylblock oder ähnlichem, Pigmente aufnehmen um an einigen Stellen die Farben zu intensivieren. So erhält die lockere Koloration mehr Lebendigkeit.


04: Auf den durchgetrockneten Papieren stemple ich eine passende Kombination mit den Spruchstempeln aus dem Set. Dabei wähle ich die gleichen Embossingpulver, wie zuvor für das Stempeln der floralen Bordüre.

Zusätzlich betupfe ich die im Set enthaltenen Bienen mit schwarzer Stempeltinte und drücke sie auf die Karten ab. Dabei achte ich darauf, dass die Flügel entweder nicht mit Stempeltinte betupft werden oder wische diese mit einem Tuch vor dem Aufbringen auf das Papier ab.


05: Danach verwende ich die Bienenstempel in Kombination mit einem Stempelkissen, welches für die „no line“ Kolorationstechnik geeignet ist. Alternativ könnt ihr hier auch ein helles Grau zum Stempeln verwenden.


06: Die gestempelten Bienen koloriere ich mit Aquarellfarben. Ich nutze hierfür Farben aus Näpfchen. Alternativ lassen sich dafür Aquarellbuntstifte oder Aquarellmarker verwenden.


07: Die fertig kolorierten Bienen schneide ich aus, da mir zur Erstellung der Karten nur das Stempelset zur Verfügung steht. Mit den in dem Set enthaltenen passenden Stanzen funktioniert das ganz wesentlich einfacher und schneller.


08: Übersicht der Einzelbestandteile.


09: Die fertigen Karten klebe ich auf vorgefalzte Kartenrohlinge und befestige die Bienenkörper ich an den Stellen, wo ich zuvor in Schwarz die Bienen abgestempelt habe.

Fertig sind zwei schnelle Karten zum Versenden an liebe Menschen.


Karte 5- sonnige Grüße

01: Für diese Karte stemple ich die seitlich geneigte Sonnenblume, die Bienen und das große Blatt mit einem „no line“ Stempelkissen auf Aquarellpapier ab. Ihr könnt hier als Alternative selbstverständlich auch wieder ein sehr helles Grau verwenden.

Hinweis: Die Verfärbungen der Clearstamps, die durch die Verwendung der wasserfesten Stempeltinte für die vorigen Karten entstanden ist, beschädigt die Stempel nicht und hat auch keinerlei Einfluss auf das Stempelergebnis.


02/03: Die Stempelabdrücke koloriere ich mit Aquarellfarben und verschiedenen Aquarellpinseln. Wenn ihr gerne sehen möchtet, wie ich dabei vorgehe, könnt ihr euch das dazugehörige Kolorationsvideo von mir anschauen.


04: Die fertig kolorierten Elemente schneide ich unter Verwendung eines Bastelmessers aus. Dafür könnt ihr jedoch auch die im Set vorhandenen, passenden Stanzen verwenden.


05: Auf ein ca. Din A6 großes Stück Aquarellpapier positioniere ich den im Stempelset enthaltenen Stil der Sonnenblume. Der Stempel hat oben und unten keine Ränder, so dass sich die Länge des Blumenstils problemlos durch mehrmaliges aneinandersetzen variieren lässt. Zum Stempeln verwende ich ein wasserfestes, grünes Stempelkissen.


06: Den gestempelten Hintergrund sprühe ich vollflächig mit Wasser ein und tupfe mit einem Tuch am Rand etwas davon ab. Auf die Nasse Fläche verteile ich die Schimmer-Pulver und verteile diese mit einem Pinsel. Anschließend setze ich mit verschieden großen Pinseln unterschiedlich große Sprenkel, indem ich das Pulver auf einem Acrylblock auftrage, mit Wasser anrühre und dann mit den Pinseln über dem Blatt auf meinem Finger abklopfe.

Den Stil koloriere ich anschließend separat mit grünem Schimmer-Pulver.


07: Alle fertig gestellten Bestandteile der Karte inklusive einem weißen, Din A6 Kartenrohling.


08: Den Hintergrund klebe ich auf den Kartenrohling.


09: Danach stemple ich die Biene mit schwarz auf den vorgefertigten Hintergrund. Und beklebe die Rückseite meiner ausgeschnittenen Elemente mit doppelseitigem Abstandsklebeband.


10: Die Einzelteile werden auf die Karte geklebt und wer möchte kann hier zusätzlich aus dem Set noch einen von den vorhandenen Sprüchen aufstempeln.


Buy The Craft Project

Tags:

Older Post
Newer Post

This website uses cookies to ensure you get the best experience. Learn more

Ok, got it